BURLAGE ... DORF MIT PFIFF!
Gemeinde Rhauderfehn

Ev.luth. Trinitatis Kirchengemeinde Langholt

 

Kirche Langholt

Pfarramt

Pastor Martin Sundermann

Dorfstraße 43

26842 Ostrhauderfehn Ortsteil Langholt

 

Tel.: 04952-921127

Fax : 04952-921128

 

Email: Trinitatiskirche.Langholt@twleer.de


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Entstehungsgeschichte


 

Langholt entstand um die gleichnamige Johanniter-Kommende. Zunächst unterstanden die Bewohner in religiöser Hinsicht dem Konvent. Nach der Reformation wurden alle Klöster und Kommenden in Ostfriesland schrittweise aufgelöst. Besonders rigoros gingen die Grafen von Ostfriesland dabei gegen den Johanniterorden vor, der komplett enteignet wurde. Im Jahre 1574 wurde der Besitz in Langholt nach einem Vergleich wieder an den Johanniterorden zurückgegeben und von diesem anschließend an Erbpächter vergeben. Zu dem Kloster gehörte auch eine Holzkirche, die 1690 abbrannte. Anschließend wurde das Dorf nach Rhaude eingepfarrt. [1]

Im Jahre 1899 wurde die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Langholt gebildet. Sie entstand aus den von Rhaude ausgegliederten Orten Langholt, Burlage und Klostermoor und hatte zum Zeitpunkt ihrer Gründung 300 bis 400 Mitglieder. Bereits im Gründungsjahr verfügte die Gemeinde über einen eigenen Pastor, der zunächst in Schulen und Privathäusern Gottesdienste abhielt. Am 17. August 1899 wurde der Bau eines Pfarrhauses nebst Betsaal beschlossen. Das Pfarrhaus wurde bereits im November 1899 fertiggestellt, die feierliche Einweihung der Kirche folgte am 2. Juni 1901 (Trinitatis). [1] Zum Zeitpunkt ihrer Errichtung hatte die Kirche noch keinen Turm. Dieser wurde 1932 mit zwei integrierten Gemeinderäumen angebaut. [1]

Am Sonntag, 28. Januar 1996, – 95 Jahre nach der Einweihung des Gotteshauses – erhielt es den Namen Trinitatiskirche. Im Jahre 2005 wurde ein neues Gemeindehaus errichtet und am 1. Advent des Jahres eingeweiht. Heute hat Langholt rund 1.600 Gemeindeglieder.


 

Quelle: www.Wikipedia.de