BURLAGE ... DORF MIT PFIFF!
Gemeinde Rhauderfehn

  

Herzlich Willkommen 

Herbert Broich Ortsbürgermeister

auf der Homepage der Ortschaft Burlage.  

Wir freuen uns, dass Sie zu uns gefunden haben. Auf diesen Seiten können Sie sich über unser Dorf, unsere Vereine und unsere Mitmenschen informieren. Aktuelle Ereignisse, Termine und Geschichten finden Sie ebenfalls, sowie die Möglichkeit zu erkunden, wo Sie Urlaub oder einfach mal Rast machen können. Burlage liegt direkt an der "Deutschen Fehnroute" sowie der "Moorerlebnisroute"  in der Nähe von Papenburg an der Ems. Besuchen Sie uns auch auf Facebook oder laden Sie sich einfach das "Burlage" APP herunter, so bleiben Sie immer aktuell.

 

                                                                                             Ihr Herbert Broich 

 

Herbert Broich bleibt Ortsbürgermeister  

Burlage  - Unter lautem Applaus der Zuschauer verkündete Wahlleiter Albin Albinus das Ergebnis: „Einstimmig“ – so wurde Herbert Broich (SPD) am Mittwochabend vom Ortsrat Burlage als Ortsbürgermeister bestätigt. Zu seinem Stellvertreter wählte der Ortsrat, der sich zum ersten Mal seit der Kommunalwahl in seiner neuen Zusammensetzung traf, Heinrich Tiedeken (FDP).

 

Bürgermeister Geert Müller (hinten rechts) mit dem neuen Burlager Ortsrat (hinten von links): Renate Wichert, Herbert Broich, Albin Albinus und Arthur Groeneveld (alle SPD) sowie (vorne von links) Ingrid Broich (SPD), Heinrich Tiedeken und Alfons Platt (beide FDP).

 

Er werde alles in seiner Kraft stehende tun, um den Ort weiter nach vorne zu bringen, versicherte Broich. Wichtige Themen seien die Vereine – als Herz von Burlage –, das Bauen im Ort sowie die Infrastruktur. Dazu stellte Broich auch einen Fahrplan der „Zukunftswerkstatt Burlage“ vor, die in den kommenden Wochen und Monaten fortgesetzt werden soll.

In Sachen Schulschließung ergebe sich jetzt durch die neue Zusammensetzung des Rhauderfehner Gemeinderates die Chance, das Rad zurückzudrehen, so Broich. Er fügte an, dass der Kreis Leer derzeit monatlich rund 4000 Euro ausgebe für die Beförderung der Burlager Schüler in vier Kleinbussen nach Langholt.

Der Ortsrat brachte einstimmig einen Antrag in Richtung Gemeinderat auf den Weg. Beantragt werde „eine Südschule mit Standort Burlage zu öffnen“. Einzugsbereich solle Burlage und teilweise Klostermoor sein. Außerdem empfahl der Ortsrat, auch die Schule am Rajen zu erhalten.

Rhauderfehns Bürgermeister Geert Müller erklärte dazu: „Die Arbeit der Verwaltung beginnt, wenn der Rat sagt, dass wir ein Organisationsverfahren einleiten sollen. Das beinhaltet Schülerzahlenprognosen, Elternbefragungen und ähnliches. Die Ergebnisse stellen wir dann dem Rat zur Verfügung.“

In einem Kurzreferat erläuterte Polizeihauptkommissar Lothar Buscher, dass die von den Burlagern gewünschten Tempo-30-Schilder an der Landesstraße vor dem Kindergarten nicht ohne weiteres zu realisieren seien. Auch, wenn künftig solche Tempolimits in einem vereinfachten Verfahren genehmigt werden könnten, müsse die Situation vor Ort eine solche Entscheidung hergeben. Da es in Burlage um einen Kindergarten und somit um Kinder gehe, die eher nicht allein im Straßenverkehr unterwegs seien, sei die Priorität nicht so hoch.

Wie Herbert Broich mitteilte, wolle Burlage wieder am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilnehmen: „Das hat beim letzten Mal gut geklappt. Ich denke, dass wir dieses Mal noch weiter nach vorne kommen.“

Studienfahrt nach Japan 

Burlage - Der Arbeitskreis Schule Rhauderfehn führt vom 26. Mai bis 5. Juni 2017 eine begleitete Studienreise nach Japan durch – unter dem Motto „Die Highlights Japans erleben“. Das Reiseprogramm kann bei Ingrid Broich angefordert werden unter Tel. 04967/253 oder Ingrid_Broich@web.de. 

Sozialverband lädt zu Feier ein 

Burlage - Die Ortsgruppe Burlage im Sozialverband Deutschland lädt zur Adventsfeier ein. Die Veranstaltung beginnt am Sonntag, 4. Dezember, um 15 Uhr in der Gaststätte zur Roten Riede in Burlage. Anmeldungen werden unter den Rufnummern 04952/952810 und 04967/612 entgegengenommen. Anmeldeschluss für die vorweihnachtliche Zusammenkunft ist am Sonntag, 27. November.

 Mühle wieder mit Neuen Flügeln

 

 

KURZINFOS

 

Umwelttag in Burlage - Die Vereine und Gruppen in Burlage waren am 19.3.2016 wieder beim Umwelttag aktiv. Beteiligt haben sich die Mitglieder der Feuerwehr, des Malteser Hilfsdienstes, des Schützen-, Heimat- und Seniorenkreises, der Sozialverband sowie der SV Burlage, Arbeitskreis Schule und der Ortsrat von Burlage. Die Gräben und Strassenränder im Ort wurden von Unrat befreit. Am Mittag sassen alle zusammen im Schützenhaus, wo ein herzhafter Imbiss von der Malteser-Gruppe vorbereitet wurde.

 

 

Hausaufgabenhilfe

Der AKSR e.V. bietet kostenlose Hausaufgabenhilfe an, und sucht noch ehrenamtliche Helfer. Interessierte wenden sich bitte an 04967-253 

Lesen und basteln in der Bücherei Burlage

 

Baugebiet

 

Infos Rathaus Rhauderfehn



ANRUFBUS



Förderverein Stützpunktfeuerwehr Burlage


Arbeitskreis Schule Rhauderfehn


 Gemeinsame Bürgerbriefe 

der Ortschaften Klostermoor und Burlage 


 

Aus dem Burlager Bürgerbrief sind jetzt die gemeinsamen Bürgerbriefe der beiden Ortschaften Klostermoor und Burlage entstanden. Künftig erscheint der Brief vierteljährlich. Der Brief wird mit den Tages- und Wochenzeitungen verteilt und kann auch hier heruntergeladen werden.


 

Bürgerbrief 04/14
DER AKTUELLE
Dateidownload
BÜRGERBRIEF 03/2014
Dateidownload
Bürgerbrief 02/2014
Buergerbrief_A3.pdf [ 1.4 MB ]
Dateidownload
Bürgerbrief 1/2014
Dateidownload
Präsentation Burlage...Dorf mit Pfiff!!!
Mit dem Älterwerden sind manche Herausforderungen verbunden. Die gemeinsamen monatlichen Veranstaltungen des Seniorenkreises Burlage unter Leitung von Ingrid Broich sind geeignet zum gegenseitigen Gedankenaustausch. Beim letzten Treffen konnten die Senioren zudem auch noch das leckere Grillgut und die schmackhaften Salate genießen. Wie immer in dieser vertrauten Runde kam schnell gute Stimmung auf, woran Henry und die fleißigen Helfer einen großen Anteil hatten.
Ehrenamtlich soll das Burlager Heimatmuseum in der Mühle saniert werden. Lesen Sie den Bericht beim Heimatbund. Bild: GA
"Alte Garde"

Dorffest ´16